Side Events


Nicht nur auf, auch neben der Bühne und rund ums Reeds-Gelände geschieht viel Spannendes, Lustiges, Bewegendes und Schönes. Hier für Euch der Überblick über unsere Side Events.


Reeds on Streets

 

Reeds on Tour... das Reeds-Feeling auf die Strassen tragen. So lassen wir auch dieses Jahr an verschiedenen Orten in Pfäffikon den Offbeat aufpoppen und versorgen die Ohren der Pfäffiker Bevölkerung mit der Lebensfreude jamaikanischer Musik.

 

Kommt mit uns auf die Strasse! Und lasst eure Ohren von den Akustiksets folgender Bands verwöhnen:

 

*********

 

Ambaroots

Ambaroots, verwurzelt im Reggae, Rocksteady und Ska, ist eine junge, fünfköpfige Zürcher Band. Menschen mit abwechslungsreicher Musik mitreissen, gute Stimmung verbreiten und spread love and good vibes – diesem Anspruch werden sie auch auf der Strasse gerecht!

 

Spielzeiten:

Freitag, 20.7., 19.00 Uhr, Biergarten Seequai

Samstag, 21.7., 13.30 Uhr, Migros Pfäffikon

Sonntag, 22.7., 11.30 Uhr, Badi Pfäffikon

 

 

*********

Jar

Für Jar sind gute Vibes, positive Energie und Spass an der Musik fundamental. Musikalisch stösst auf ihrer EP «Fundamental» moderner Reggae auf klassischen Rocksteady, experimentelle Einflüsse aus dem Werdegang der einzelnen Mitglieder auf bewährten Early Reggae.

 

Spielzeiten:

Freitag, 20.7., ab 16.30 Uhr, Bahnhof Pfäffikon (jeweils bei Ankunft der Züge)

Samstag, 21.7., 11.30 Uhr, Badi Pfäffikon

Sonntag, 22.7., 14. 30 Uhr, Biergarten Seequai

 

 

*********

 

Jlei & The Mood Makers

 

Spielzeiten:

Samstag, 21.7., 10.45 Uhr, Migros Pfäffikon

Samstag, 21.7., 17.15 Uhr, Biergarten Seequai

Sonntag, 22.7., 13.15 Uhr, Badi Pfäffikon

 


Reeds for Kids mit Bondaa

 

Sein Name ist Grâce à Dieu Pueta, man nennt ihn Bondaa. Er ist im Kongo geboren und mit 10 Jahren in die Schweiz gekommen. Musik ist seine Leidenschaft. Zu Beginn seiner Karriere sang er auf Französisch und Lingala. Während eines Konzerts im Jahr 2004 hat er auf der Bühne etwas auf Schweizerdeutsch gesagt. Das Publikum reagierte überrascht. Zwei Wochen später schrieb er seinen ersten Mundart-Song.

Er machte es zu seinem Ziel, den Menschen zu zeigen, dass man auch als Afrikaner auf Mundart singen kann. Anfangs war er einer der ersten, die den Mut dazu hatten. Bis heute hat Bondaa viel Spass dabei. Besonders begeistert reagieren jeweils die Kinder, so folgten schon bald Anfragen für Kinderkonzerte.

 

Zum ersten Mal findet am Sonntagmorgen, 22.7.2018, um 10.00 Uhr das Reeds for Kids statt. Im Schatten vor der Bühne werden Bondaa und Jonathan Osterling, Gitarrist und Komponist aus Peru, den Kindern die afrikanische Musik näher bringen. Das Konzert ist unverstärkt, es kommen einfache Schlaginstrumente zum Einsatz, mit welchen die Kinder auch selber spielen dürfen. Es gibt Geschichten aus Bondaas Heimat Kongo, und sogar Tanzeinlagen. Alles untermalt und begleitet von Jonathans Gitarre und den Kindern.

Das Reeds for Kids ist gratis für alle Kinder. Von 09.00 – 11.00 Uhr am Sonntagmorgen steht das Reeds-Gelände allen Kindern, Eltern, Besuchern, Neugierigen, Spaziergängern, Nachbarn, Kritikern und Freunden offen, kostenlos. Die Kinder geniessen einen afrikanischen Morgen, die Eltern können sich bei einem feinen Kaffe in Ruhe auf dem Gelände umsehen.

 

Wir freuen uns auf viele kleine und grosse Zuhörer! 


Feuershow

 

Es wird heiss... denn Daniel Aschwanden heizt euch ein!

Daniel kreiert Feuershows durch Feuertanz und Feuerjonglage mit Objekten, verstärkt durch kleine Pyroeffekte.

 

Feuer und Flamme für seine Show könnt ihr am Samstag Abend um 22 Uhr sein.

 

Mehr Infos zu ihm findet ihr unter: Feuerspinner


Yoga und Massage

 

Ja... das Festivalleben ist hart.

Deshalb bieten euch Maja und Dario von beyouyoga mit Yoga sowie Kopf- und Gesichtsmassagen Momente des Entspannens und der Achtsamkeit.

 

Yoga: Samstag und Sonntag morgen, 10 bis 11, Treffpunkt 9.45 beim Haupteingang  Campingplatz. Kostenlos.

Wenn möglich eigene Matten mitbringen. Camping-Mätteli gehen auch prima. :)

 

Entspannende Kopf- und Gesichtsmassagen: Samstag und Sonntag, 13 bis 16 Uhr auf dem Gelände (neben Zirkuszelt)

Der kleine Obulus für die Massage geht vollumfänglich als Spende an Viva con Agua und BAAS – be Aware and Share... lieben Dank Maja und Dario!


One World!!!

 

Unsere langjährige Partner- und Freundschaft mit den Leuten hinter der  wichtigen und tollen Initiative Viva con Agua pflegen wir auch dieses Jahr erneut mit grossem Vergnügen.

So heisst es auch dieses Jahr wieder: Leerer Becher? Spende dein Becherpfand für Wasserprojekte. Trinkbecher für Trinkwasser!

Auf ihrem Wasserparcours bekommt ihr zudem viel Wissenswertes über Wasser und seinen Wert mit.

 

Zum zweiten Mal mit dabei ist die Initiative BAAS - be aware and share. Die im September 2015 in Basel vor dem Hintergrund der europäischen Flüchtlingskrise gegründeten Organisation steht für die gesellschaftliche Integration und den Aufbau kulturübergreifender Beziehungen ein.

In gemütlich-chilliger Atmosphäre Fründschaftsbändeli knüpfen und dabei über Freundschaft sprechen und sinnieren – Freundschaft hier, Freundschaft woanders, ihre Bedeutung und wie kann sie gepflegt werden. Weltweit.

 

Die beiden Angebote findet ihr neben dem Zirkuszelt.


Domino

 

Be part of the Jamaican Game...

Wohl DAS Spiel auf Jamaica, wie auch sonst in der Karibik, ist "Double Six" (Domino).

Auf Jamaika werden hauptsächlich zwei Arten von Domino gespielt: das Spiel mit Partner (am beliebtesten und auf Weltturnieren gespielt) und Cut Throat (dabei spielt jeder Spieler für sich selbst). 

 

Spiel ein Spiel mit uns auf dem Playground neben dem Zirkuszelt.